facebook Twitter Youtube RSS

Auch am Freitag Lokomotivführerstreiks in Sachsen-Anhalt

am . Veröffentlicht in Mitteldeutschland

Auch am Freitag Lokomotivführerstreiks in Sachsen-AnhaltHalberstadt. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat auch am heutigen Freitag ihre Mitglieder aufgerufen, den Harz-Elbe-Express (HEX) zu bestreiken.

 

 

 

 

Pendler haben derzeit ein schweres Leben. Kurzfristig hat die GDL am heutigen Freitag die Lokomotivführer des HEX zum Streik ab 10 Uhr aufgerufen, ohne ein Streikende anzugeben. Die GDL verweist auch diesmal auf die angebliche Verweigerungshaltung des Betreibers Veolia Verkehr Sachsen-Anhalt (VVSA) und forderte diesen zu Verhandlungen auf. “Warum ständig ausweichen und Notfahrpläne erstellen? Besser wären konstruktive Tarifverhandlungen zum Wohle der Beschäftigten und im Ergebnis auch für die Kunden des HEX“, so der Vorsitzende des GDL-Bezirks Mitteldeutschland, Hartmut Schaefer.
Beim letzten Streik der GDL in Sachsen-Anhalt blieben die Auswirkungen auf die Kunden nach HEX-Angaben gering. “Ich freue mich, dass es uns gelungen ist die Auswirkungen auf unsere Fahrgäste abzufedern. Es zeigt auch, dass das drastische Vorgehen der GDL, Minderheitsinteressen auf dem Rücken der Fahrgäste und der überwiegenden Zahl der arbeitswilligen Mitarbeiter, nicht aufgeht.“ sagte Andreas Putzer, Geschäftführer des HEX.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen