facebook Twitter Youtube RSS

Wieder Lokführerstreiks beim Harz-Elbe-Express

am . Veröffentlicht in Mitteldeutschland

 Wieder Lokführerstreiks beim Harz-Elbe-ExpressHalberstadt. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat am heutigen Freitag ihre Mitglieder ein weiteres Mal aufgerufen, den Harz-Elbe-Express (HEX) zu bestreiken.

 

 

 

 

Der Lokführerstreik beim HEX begann um 3 Uhr am heutigen Freitagmorgen. Nach Angaben der Gewerkschaft soll der Ausstand über das gesamte Wochenende andauern und erst am Montag, dem 27.Juni, um 8:30 Uhr enden. Die Gewerkschaft betont weiterhin, dass die Weigerung der Veolia-Tochter HEX Grund für die Streikmaßnahmen ist.
Der Harz-Elbe-Express verkehrt während des Streiks nach einem Basisfahrplan, der auf der Internetpräsenz des Unternehmens unter www.hex-online.de zu finden ist.
Parallel werden auch die Ostdeutsche Eisenbahn GmbH und die Vogtlandbahn bestreikt. Der GDL geht es in diesem Tarifkonflikt hauptsächlich um den sozialen Schutz bei berufsbedingter Fahrdienstuntauglichkeit und um Schutz vor Arbeitslosigkeit/Lohneinbußen bei einem Betreiberwechsel. Aber es gibt auch gravierende Einkommensunterschiede. So liegen die Löhne rund 30 Prozent unter dem Niveau der einheitlichen Rahmenregelungen von knapp 33.000 Euro, die die GDL bereits für 90 Prozent aller Lokomotivführer abgeschlossen hat.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen