facebook Twitter Youtube RSS

MDR-Unterhaltungschef Udo Foht mit sofortiger Wirkung suspendiert

am . Veröffentlicht in Mitteldeutschland

MDR-Unterhaltungschef Udo Foht mit sofortiger Wirkung suspendiertLeipzig. Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat am Mittwoch mitgeteilt, dass der Unterhaltungschef des MDR Udo Foht mit sofortiger Wirkung suspendiert sei.

 

 

 

 

 

Wie es von Seiten des MDR hieß, wurde bestehe der Verdachts des Amtsmissbrauchs gegen den 60-jährigen Udo Foht. Demnach sollen Interne Überprüfungen ergeben haben, dass Foht seine Position für private Zwecke missbraucht haben soll.
Die Position als Unterhaltungschef soll Wolf-Dieter Jacobi bis auf weiteres übernehmen. Jacobi, der zur Zeit als Sportchef beim MDR tätig ist und in Zukunft Direktor des MDR Fernsehens wird, soll das Unterhaltungsressort zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben übernehmen.
Gegen Udo Foht seien bereits rechtliche Schritte eingeleitet worden, hieß es weiter.

 

MDR-Zentrale in Leipzig

 

Die Vorwürfe gegen den 60-jährigen sollen in Zusammenhang mit den Ermittlungen zum KiKa-Skandal ans Tageslicht gelangt sein.

(msc)




Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen