facebook Twitter Youtube RSS

“Shape & Size“ – auch mitteldeutsche Flughäfen von airberlin-Krise betroffen

am . Veröffentlicht in Mitteldeutschland

“Shape & Size“ – auch mitteldeutsche Flughäfen von airberlin-Krise betroffenDresden/Erfurt. Die Fluggesellschaft airberlin will nach schlechten Quartalszahlen ihr Angebot straffen und Flugverbindungen einstellen bzw. ausdünnen. Davon betroffen sind auch mitteldeutsche Flughäfen.

 

 

 

 

Wie airberlin mitteilte werden schon im zweiten Halbjahr unrentable Strecken der Airline eingestellt, weitere Einschnitte folgen zum Winterflugplan. Davon betroffen sind auch die Airports in Erfurt und Dresden. Besonders hart trifft es den Flughafen der thüringischen Landeshauptstadt. Dieser wird als Standort von airberlin komplett aufgegeben. Für Dresden bedeuten die Sparmaßnahmen, dass es im Winter keine Direktflüge nach Palma de Mallorca geben wird.
Allerdings befinden sich die mitteldeutschen Flughäfen in illustrer Gesellschaft. So streicht airberlin beispielsweise das Flugangebot von Hannover nach London komplett, vom Kölner Flughafen wird es im Winter keine Direktflüge nach Innsbruck, Palermo und Neapel geben.
Die Sparmaßnahmen bei airberlin waren nötig geworden, nachdem das Konzernergebnis im 2.Quartal 2011 einen deutlichen Verlust auswies.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen