facebook Twitter Youtube RSS

Weltrekord in Leipzig - Konditoren präsentieren Himmelsscheibe von Nebra als Torte

am . Veröffentlicht in Mitteldeutschland

Weltrekord in Leipzig - Konditoren präsentieren Himmelsscheibe von Nebra als TorteLeipzig. Auf der “mitteldeutschen handwerksmesse“ präsentierte die Landesinnung der Konditoren Sachsen-Anhalt gemeinsam mit der Handwerkskammer Hallewas ihre Konditoren handwerklich auf dem Kasten haben.

 

 

 

 

 

Der Weltrekordversuch, die Himmelsscheibe von Nebra als über dimensionale Torte auf der “mitteldeutschen handwerksmesse“ in Leipzig “live“ herzustellen, war im Vorfeld von der Landesinnung der Konditoren Sachsen-Anhalt und der Handwerkskammer Halle, angekündigt worden. Viele Schaulustige beobachteten die Entstehung der Torte und am Nachmittag stand dann fest - Der Weltrekordversuch ist geglückt! Die berühmte Himmelsscheibe von Nebra in Form der von den Konditoren hergestellten Riesentorte hatten einem Durchmesser von 3,05 Metern und brachte stolze 266 Kilogramm auf die Waage. Aus der süßen Leckerei konnten über 1.900 normalgroße Tortenstücke geschnitten werden.

 

Himmelsscheibe von Nebra - Obermeister der Landesinnung der Konditoren Sachsen-Anhalt, Michael Wiecker bei der Arbeit

 

“Wir freuen uns sehr, dass uns dieses Meisterstück gelungen ist und wir ins Guinnessbuch der Rekorde eingetragen werden können.“, erklärt der Obermeister der Landesinnung der Konditoren Sachsen-Anhalt, Michael Wiecker. Natürlich lief der Weltrekordversuch unter notarieller Aufsicht, zudem schauten den Konditoren auch Vertreter der Landesregierung von Sachsen-Anhalt über die Schulter.
“Unsere gedanklichen Vorbereitungen laufen schon seit dem Herbst 2009. Am gestrigen Tag, also am 16. Februar, haben wir in unserer Konditorei in Wernigerode den ganzen Tag an der Torte gearbeitet. Das heißt, wir haben den Biskuit-Teig geschlagen und gebacken und mit Creme gefüllt. Große Schokoladenstücke zum Belegen wurden vorbereitet. Nach dem Transport per Lkw nach Leipzig haben wir schon zeitig auf der mitteldeutschen handwerksmesse mit dem Zusammensetzen und Dekorieren der Riesentorte begonnen.“, erklärte Obermeister Wiecker. 
Wie es hieß waren insgesamt vier Konditormeister in der Konditorei einen Tag lang mit den Vorbereitungen beschäftigt. Zudem benötigten die Konditoren dann noch sieben Stunden auf der Messe, um die Riesentorte zusammenzusetzen.

 

Himmelsscheibe von Nebra - Obermeister der Landesinnung der Konditoren Sachsen-Anhalt, Michael Wiecker bei der Arbeit

 

Die Zahlen der Zutaten sind beachtlich:

  • 120 Kilogramm Butterkrem
  • 15 Kilogramm Haselnussnougat
  • 50 Kilogramm Schokolade
  • 500 Eier
  • 25 Kilogramm Zucker
  • 10 Kilogramm Weizenstärke
  • 10 Kilogramm Weizenmehl
  • 10 Kilogramm Butter.


Nach der Fertigstellung der Torte wurde die Torte angeschnitten und ein großer Teil der Tortenstücke an die Tafeln in Leipzig und Halle sowie an Kinder des Kinderheimes Halle verschenkt. In diesem Zusammenhang wurde von den Handwerkern eine Spendenaktion “Handwerk spendet für Haiti“ verwiesen. Viele Messebesucher unterstützten diese Aktion und erhielten als Dankeschön ein Stück von der süßen Himmelsscheibe. Als erste Spender fand sich ein Ehepaar ein. Die Beiden kommen aus der Nähe von Nebra, wo die Himmelsscheibe gefunden wurde und waren begeistert von der Aktion der Handwerker.

 

“Handwerk spendet für Haiti“ - Erste Spender - Ein Ehepaar aus der Nähe von Nebra



Mit dem gesammelten Geld zwei Jugendlichen in Haiti, die nach dem verheerenden Erdbeben wenig Aussichten auf eine gute Ausbildung haben, eine Lehre im Handwerk ermöglicht werden.


(msc)

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen