facebook Twitter Youtube RSS

Brückenstreit II: Grimma wartet auf grünes Licht zum Wiederaufbau der Pöppelmann-Brücke

am . Veröffentlicht in Leipziger Umland

Grimma/Dresden. Es ist schon etwas bizarr, was da gerade im Freistaat vor sich geht. Die einen bauen eine Brücke, sollen es aber nicht, die anderen wollen eine Brücke bauen, können es aber (vorerst) nicht. Während in Dresden der Streit um die Waldschlösschenbrücke immer höhere Wellen schlägt, wartet man in Grimma auf grünes Licht aus Dresden zum Wiederaufbau der 2002 durch die Flutwelle des Jahrhunderthochwassers zerstörten Pöppelmann-Brücke.

Tod eines Tauchaers weiter Rätselhaft

am . Veröffentlicht in Leipziger Umland

Taucha. Nach dem tragischen Tod eines 70-jährigen Tauchaers versuchen die Ermittler weiter, die Ursache zu klären. Die Leiche des Mannes war gestern nach einem Brand in einem Einfamilienhaus in einem Schuppen auf dem Grundstück gefunden worden. Vermutlich hat der 70-jährige sich das Leben durch erhängen genommen.  Anhaltspunkte für eine Straftat liegen derzeit nicht vor.

Gestank aus der Elbe

am . Veröffentlicht in Leipziger Umland

Dresden. Ein widerlicher Gestank stieg einem Bürger gestern Abend gegen 18:00 Uhr in Dresden Cotta in die Nase. Vorsorglich informierte er die Polizei, welche kurz darauf zur Feststellung der „Geruchsquelle“ eintraf. Nach bisherigen Ermittlungen seien Schlammablagerungen, im Hauptkanal der Stadtentwässerung an der Alten Meißner/Merbitzer Straße, der Grund für das „Übel“.

 

Nach ICE-Unglück bei Bitterfeld- Bahn-Ansagen werden überprüft

am . Veröffentlicht in Leipziger Umland

Nach ICE-Unglück bei Bitterfeld- Bahn-Ansagen werden überprüftBitterfeld. Rund eine Woche nach dem  tragische Zugunglück am Bahnhof Petersroda (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) überprüfen die Ermittler nun nach Informationen von Radio Leipzig die Lautsprecherdurchsagen. Bisher deute aber alles daruaf hin, dass vor der Durchfahrt des ICE gewarnt und auf das veränderte Abfahrtsgleis für die Regionalbahn hingewiesen worden sei, so das Eisenbahnbundesamt.

Staatsanwaltschaft überprüft tödlichen Zugunfall bei Bitterfeld

am . Veröffentlicht in Leipziger Umland

Staatsanwaltschaft überprüft tödlichen Zugunfall bei BitterfeldBitterfeld. Obwohl die Polizei die die Ursache für das tragische Zugunglück am Bahnhof Petersroda (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) offenbar schnell klären konnte, will die Staatsanwaltschaft den genaue Hergang des Unglücks, bei dem zwei Frauen starben überprüfen.

Ursache für Zugunglück bei Bitterfeld offenbar geklärt

am . Veröffentlicht in Leipziger Umland

Ursache für Bahnunglück bei Bitterfeld offenbar geklärtBitterfeld. Die Polizei hat die Ursacheür das tragische Zugunglück am Bahnhof Petersroda (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) offenbar schnell klären können. Demnach waren die beiden verunglückten Frauen im Alter von 55 und 18 Jahren über die Gleise glaufen, weil sie befürchteten eine Regionalbahn zu verpassen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen