facebook Twitter Youtube RSS

City-Tunnel: Tage des offenen Tunnels vom 31. August bis 2. September

am . Veröffentlicht in Leipzig

Die Bauherren des City-Tunnel bieten erstmals die Möglichkeit, einen Blick in die bereits gebaute Tunnelröhre zu werfen. Dazu wird der Tunnel drei Tage lang vom 31. August bis 2. September geöffnet. Sachsens Wirtschaftsminister Thomas Jurk (SPD) und Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) werden gemeinsam mit Sachsens Bahnchef Hans-Jürgen Lücking die Veranstaltung eröffnen.

Besichtigt werden kann bei dieser Gelegenheit auch der Riesenbohrer "Leonie", der derzeit in der Station Wilhelm-Leuschner-Platz parkt. Ein besonderer Höhepunkt wird für insgesamt 250 Kinder die Fahrt mit dem Baustellenzug durch die Tunnelröhre sein. Aus Sicherheitsgründen ist es erforderlich die Anzahl der Besucher auf 400-500 pro Stunde zu begrenzen. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, haben sich die Organisatoren entschlossen, Eintrittskarten mit definierten Zeitspannen von jeweils einer Stunde für den Besuch auszugeben. Diese Eintrittskarten werden Anfang August in Leipzig verteilt, wo und wann genau, wird noch bekannt gegeben.

Wichtige Hinweise: Die Besichtigung ist körperlich anstrengend, immerhin müssen zwei Treppentürme, die jeweils die Höhe eines achtgeschossigen Hauses haben bewältigt werden. Dazu kommt die 630 Meter lange Tunnelstrecke. Die Besichtigung erfolgt auf eigene Gefahr, jeder Besucher muß beim Betreten der Baustelle eine unterschriebene Erklärung abgeben, die vorab mit der Eintrittskarte ausgegeben wird. Für Kinder unter einem Meter Körpergröße ist eine Besichtigung leider nicht möglich.

 

(City-Tunnel/ Matthias Süßen) 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen