facebook Twitter Youtube RSS

Nachwuchs bei den Leipziger Amur-Leoparden

am . Veröffentlicht in Leipzig

Nachwuchs bei den Leipziger Amur-LeopardenLeipzig. Der Zoo Leipzig kann sich über den ersten Nachwuchs bei den Amur-Leoparden seit deren Umzug in das neue Leopardental freuen.

 

 

In der Nacht zum 11. Juli kam der Nachwuchs der beiden Leipziger Leoparden Mia und Xembalo zur Welt. Die drei Jahre alte Mia kümmert sich seit der Geburt um ihr Jungtier, das nach Angaben des Zoos Leipzig bislang über die Videoüberwachung einen sehr guten Eindruck macht. Es trinkt regelmäßig, schläft viel und sucht die Nähe zu seiner Mutter. Die beiden befinden sich im rückwärtigen Bereich der Anlage in der Mutterstube und können sich ungestört aneinander gewöhnen. “Die junge Katze verhält sich vorbildlich und versorgt den Nachwuchs gut. Bislang sind wir optimistisch, dass die erste Aufzucht durch die unerfahrene Leopardin gelingt“, schätzt Kurator Ruben Holland die Entwicklung ein. Bis zur Jungtierprophylaxe mit der ersten Impfung werden sechs bis acht Wochen vergehen. Erst einige Zeit danach werden Mutter und Kind die Möglichkeit erhalten, die Außenanlage gemeinsam zu entdecken und dann auch für die Besucher zu sehen sein.
Seit 2010 gab es im Zoo Leipzig keine erfolgreiche Geburt bei den Amurleoparden. Mit dem Umzug der Tiere in das 2014 neu eröffnete Leopardental sollten auch bessere Bedingungen für die Zucht geschaffen werden. Während Vater Xembalo bereits neun Jahre im Zoo Leipzig lebt war Mia erst kurz nach der Eröffnung des Leopardentals nach Leipzig gekommen.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen