facebook Twitter Youtube RSS

Neues Nashorn für den Leipziger Zoo

am . Veröffentlicht in Leipzig

Neues Nashorn für den Leipziger ZooLeipzig. In dieser Woche hat die Kiwara-Kopje eine neue Mitbewohnerin bekommen. Am Dienstagnachmittag traf Nashornkuh Saba im Zoo Leipzig ein.

 

 

Per Spezialtransport war das 24 Jahre alte Spitzmaulnashorn-Weibchen von Hannover nach Leipzig umgezogen. “Der Transfer hat reibungslos funktioniert“, freute sich Senior-Kurator Gerd Nötzold. “Saba war äußerst kooperativ und hat sich die ganze Zeit ruhig verhalten. Das stimmt uns zuversichtlich, dass sie sich schnell in Leipzig einleben wird.“
In Leipzig trifft Saba auf ihre Tochter Sarafine, die sie hier im Jahr 2000 zur Welt brachte. Und auch der Leipziger Nashornbulle Ndugu ist für Saba kein unbekannter, schon in Hannover gab es Bemühungen, die beiden zu verpaaren. Was in Hannover nicht gelang, soll nun in Leipzig hoffentlich erfolgreich weiter geführt werden. “Wir hoffen, dass unsere Zuchtbemühungen sowohl bei Saba als auch bei den Kühen Sarafine und Nandi in naher Zukunft von Erfolg gekrönt werden“, erklärt Zoodirektor Prof. Jörg Junhold.
Insgesamt leben im Zoo Leipzig nun vier Spitzmaulnashörner, Bulle Ndugu, der sich einen Teil der Kiwara-Kopje mit Geparden und Husarenaffen teilt, und die drei Weibchen Saba, Sarafine und Nandi.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen