facebook Twitter Youtube RSS

2013 war unfallreichstes Jahr seit der deutschen Wiedervereinigung

am . Veröffentlicht in Deutschland

2013 war unfallreichstes Jahr seit der deutschen WiedervereinigungWiesbaden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilte, erfasste die Polizei 2013 bundesweit etwa 2,4 Millionen Straßenverkehrsunfälle und damit 0,5 Prozent mehr als im Jahr 2012.

 

 

Damit war das Jahr 2013 das unfallreichste seit der Wiedervereinigung. Weiter rückläufig ist dagegen die Zahl der Verkehrstoten, sie war so niedrig wie noch nie seit Beginn der Erhebung im Jahr 1953. Insgesamt waren 3.339 Unfalltote zu beklagen, das waren 261 Personen oder 7,3 Prozent weniger als im Jahr 2012. Im Vergleich zum bisher schwärzesten Jahr der Unfallstatistik 1970 mit 21.332 Todesopfern ist das ein Rückgang um über 80 Prozent. Dennoch kamen im Straßenverkehr 2013 durchschnittlich neun Menschen täglich ums Leben. Bei der Zahl der Verletzten gab es im Jahr 2013 ebenfalls einen Rückgang, und zwar um 3,4 Prozent bei den Schwer- und um 2,5 Prozent bei den Leichtverletzten.

(ssc)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen