facebook Twitter Youtube RSS

Wolfgang Tiefensee wird wirtschafts- und energiepolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

am . Veröffentlicht in Deutschland

Wolfgang Tiefensee wird wirtschafts- und energiepolitischer Sprecher der SPD-BundestagsfraktionLeipzig. Der frühere Oberbürgermeister von Leipzig, Wolfgang Tiefensee, wird künftig seine Bundestagsfraktion in wirtschafts- und energiepolitischen Fragen vertreten.

 


In ihrer Sitzung am gestrigen Dienstag hat die Bundestagsfraktion der SPD den früheren Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee zu ihrem wirtschafts- und energiepolitischen Sprecher gewählt. “Ich freue mich über die Wahl zum wirtschafts- und energiepolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Neben meiner bisherigen Tätigkeit als wirtschaftspolitischer Sprecher bringt das hinzugekommene Tätigkeitsfeld Energie eine Fülle neuer Aufgaben mit sich“, erklärte Tiefensee. “Es gilt, eines der prioritären Vorhaben der Großen Koalition zum Erfolg zu führen, die Energiewende. Die Bezahlbarkeit, insbesondere für Privathaushalte und mittelständische Unternehmen, steht dabei genauso im Fokus, wie der Erhalt der gesamten Wertschöpfungskette in unserem Land. Die deutsche Wirtschaft in der großen Bandbreite vom Selbständigen, über Startups, Mittelständler bis hin zum weltweit agierenden Großunternehmen braucht verlässliche und optimale Bedingungen, um im europäischen und internationalen Wettbewerb bestehen zu können, innovativ zu bleiben und zukunftsfeste Arbeitsplätze in Ost und West zu garantieren. Eine gigantische Aufgabe, zu deren Bewältigung ich gern und mit aller Kraft meinen Beitrag leisten möchte.“

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen