facebook Twitter Youtube RSS

Zwei Deutsche Opfer eines Terroranschlages in Jemen

am . Veröffentlicht in Deutschland

Zwei Deutsche Opfer eines Terroranschlages in JemenBerlin. Zwei deutsche Mitarbeiter der “Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit“ (GIZ) sind am gestrigen Donnerstag, dem 5.Dezember, einem Anschlag in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa zum Opfer gefalle.

 

 


Mit den beiden Deutschen starb auch ein jemenitischer Mitarbeiter der GIZ sowie dutzende weitere Menschen. Der Anschlag galt dem jemenitischen Verteidigungsministerium und soll von einem Ableger des weltweit operierenden Terrornetzwerks Al Kaida ausgeführt worden sein.
Deutschlands Außenminister Guido Westerwelle verurteilte die Anschläge. “Ich bin zutiefst bestürzt. Wir trauern mit den Familien und mit den Freunden der Getöteten, ihnen gilt unser tief empfundenes Mitgefühl und unsere Anteilnahme. Wir denken in diesen schweren Stunden auch an die vielen weiteren unschuldigen Opfer der Anschläge und an ihre Angehörigen“, so Westerwelle. “Die Bundesregierung verurteilt die feigen Anschläge in Sana’a auf das Schärfste. Diese schrecklichen Verbrechen sind durch nichts zu rechtfertigen.“

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen