facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Sportmäzen Wolfgang Weinhardt im Alter von 82 Jahren verstorben

Sportmäzen Wolfgang Weinhardt im Alter von 82 Jahren verstorbenLeipzig. Der frühere Sportmäzen Wolfgang Weinhardt ist tot. Er verstarb am 29. September 2017 im Alter von 82 Jahren.

Sport

HC Leipzig gewinnt nach 60 Minuten Kampf gegen Ober Eschbach

HC Leipzig gewinnt nach 60 Minuten Kampf gegen Ober EschbachLeipzig. Der HC Leipzig hat am Reformationstag sein Heimspiel gegen die FSG Ober Eschbach/Vortaunus mit 25:24 (13:11) gewonnen.

9.Weltverkehrsforum tagt in Leipzig

am . Veröffentlicht in Leipzig

9.Weltverkehrsforum tagt in LeipzigLeipzig. In diesen Tagen herrscht reges Treiben im Congress Center Leipzig (CCL), Zu Gast sind Verkehrsminister aus der ganzen Welt, die gemeinsam mit Fachleuten auf dem 9. Weltverkehrsforum (ITF) nach Lösungen für die Herausforderungen bei Verkehr, Logistik und Transport suchen.

 

Auf den Tag genau zehn Jahre nach der Gründung des International Transport Forums wurde am gestrigen Mittwoch das jährliche Gipfeltreffen der Organisation im CCL eröffnet. Im Fokus der Foren und Gespräche stehen in diesem Jahr die Nachhaltigkeit des Verkehrs und die damit verbundenen Herausforderungen. Schwedens Infrastrukturministerin Anna Johansson zitierte im Eröffnungsplenum Barack Obama, dass unsere Generation die erste sei, die vom Klimawandel betroffen ist und auch die letzte, die eine Chance habe, mit Erfolg darauf zu reagieren. Die OECD-Stabschefin Gabrieala Ramos ergänzte, dass sich öffentliche Transportmöglichkeiten nur durchsetzen könnten, wenn alle Menschen Zugang dazu hätten, sich insbesondere auch finanziell die Nutzung leisten können. Man müsse endlich beginnen, die Investitionen in alte Technologien, die nur wenigen nutzen, zu stoppen.

Kanadas Verkehrsminister Marc Garneau hielt ein leidenschaftliches Plädoyer für den Umweltschutz

Kanadas Verkehrsminister Marc Garneau hielt ein leidenschaftliches Plädoyer für den Umweltschutz

Schon zuvor hatte Marc Garneau, Kanadas Verkehrsminister und der erste kanadische Astronaut, seinen Antrieb zu mehr Umweltverträglichkeit des Verkehrs erläutert. Zwar habe ihn, so Garneau, bei seinem ersten Aufenthalt im All vor allem die Schönheit des Planeten beeindruckt, bei den weiteren Flügen sei ihm aber immer mehr aufgefallen, wie deutlich die Luftverschmutzung aus dem Weltall zu erkennen sei und dass diese kein nationales Problem ist, sondern nur global bekämpft werden könne. Daher, so der Minister, stamme sein Ansatz, dass Luftverschmutzung verhindert werden müsse und kohlenstoffbasierte Energiegewinnung der Vergangenheit angehören soll.

Jean Todt präsentierte in Leipzig einen Formel E-Rennwagen

Jean Todt (vorn im Bild) präsentierte in Leipzig einen Formel E-Rennwagen

Auch der Automobil-Rennsport hat bereits auf die Zeichen der Zeit reagiert. Gemeinsam mit ITF-Generalsekretär Jose Viegas präsentierte FIA-Präsident Jean Todt vor dem Leipziger Messegelände einen elektrisch angetriebenen Formel E-Rennwagen, der leise und abgasfrei seine Runden um den Messesee zog.
Ebenfalls im Blickpunkt der Veranstaltung steht die Sicherheit von Fahrgästen im öffentlichen Nahverkehr. Im vorgestellten “Safe and Sound“-Bericht wird speziell auf die Frage der Sicherheit von Frauen eingegangen, zum Teil werden bedenkliche Tendenzen aufgezeigt. In vielen untersuchten Regionen gaben fast alle Frauen an, im öffentlichen Nahverkehr schon einmal sexuell belästigt worden zu sein. Zugleich berichtet “Safe and Sound“ auch von ersten Lösungsansätzen, die von der Sensibilisierung des Personals über Videoüberwachung bis hin zu Aufklärung über Ansprechpartner gehen. Oft gehört zu den Lösungen auch, Betroffene zu ermutigen, ihre Erfahrungen über Internetplattformen kenntlich zu machen und Sicherheitspersonal anzusprechen, um zeitnahe Reaktionen sowie stärkere Präsenz in so erkennbaren Problemgebieten zu ermöglichen. Auch die Gefahren für den öffentlichen Nahverkehr durch sexuelle Übergriffe wurden von den Referentinnen deutlich gemacht: “Frauen beeinflussen das Verkehrsverhalten der Familie. Wenn sie sich nicht sicher fühlen, wird die Tendenz zum Individualverkehr steigen.“
Das Weltverkehrsforum tagt noch bis zum 20. Mai 2016 in Leipzig.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen